Mit wenigen Fragen den VIV-Vertrag verstehen

tarpon32-2

1/Welches Boot kann ich über einen VIV-Vertrag kaufen?

Für den VIV-Vertrag kommen nur Boote infrage, die von der Bootsvermietung LesCanalous angeboten werden. Diese genügen den Kriterien für die Vermietung. Dabei handelt es sich vor allem um Boote, die auf der CPC-Werft gebaut wurden, die Modelle Tarpon, Pénichettes, Espade, Triton und Toue, jeweils neu oder gebraucht. Die Größe variiert von 7 bis 15 Meter Länge, das Fassungsvermögen von 2 bis 12 Personen und der Preis von 35.000 bis 240.000 Euro. Um zu erfahren, was gerade erhältlich ist, kontaktieren Sie uns.

2/Kann ich ein Boot zusammen mit anderen Personen kaufen?

Ja, eine Gruppe von Privatpersonen kann mittels eines VIV-Vertrags ein Boot als Gemeinschaftseigentum kaufen.

3/Wo wird mein Boot liegen?

Die VIV-Boote werden von dem Bootsverleih LesCanalous genutzt und liegen daher an einer der Abfahrtsbasen des Unternehmens, die sich auf 6 Schifffahrtreviere verteilen (in Frankreich: Burgund, Midi/Camargue, Lot, Charente, Pays de Loire/Mayenne und Elsass/Lothringen).

carte-canalous

4/Welche Laufzeit hat der VIV-Vertrag?

Zehn Saisons, wenn es sich um ein neues Boot handelt, und sechs Saisons, wenn es sich um ein gebrauchtes Boot handelt.

5/Wie hoch ist die Miete?

Der Mietzins, den der Eigentümer bezieht, hängt vom Bootstyp ab, von der privaten Nutzung durch den Eigentümer und von der Laufzeit des Verwaltungsvertrags. Die Jahresrendite der Miete beläuft sich bei einer Anfangsinvestition von 35.000 bis 240.000 Euro auf 6 bis 8 Prozent.

6/Wenn mein Boot nicht oder nur wenig vermietet wird, welche Miete erhalte ich dann?

Sie ist vertraglich festgelegt, die angegebene Jahresmiete ist garantiert und unterliegt keinerlei Bedingungen bezüglich der Belegung des Eigentums.

7/Ist die Jahresmiete steuerpflichtig? In welcher Form?

Ja, die Miete ist in der Kategorie Einkünfte aus Gewerbebetrieb zu versteuern. Trotzdem sind die bezogenen Einnahmen steuer- und abgabenfrei, denn die Abschreibung des Bootes (auf 8 oder 15 Jahre) ist höher als die bezogene Miete.

8/Muss ich ein Unternehmen gründen, um über einen VIV-Vertrag ein Boot zu kaufen?

Nein, die Verwaltung des Bootes durch einen professionellen Vermieter stellt keine gewohnheitsmäßige gewerbliche Tätigkeit dar, sondern eine gelegentliche. Dafür ist keine Eintragung des Eigentümers in das Handels- und Unternehmensregister erforderlich, lediglich eine INSEE-Identifikationsnummer.

tarpon32-3

9/Welche Urlaubsvorteile habe ich?

Im Rahmen des VIV-Vertrags stehen Ihnen bis zu 12 Wochen Nutzung Ihres Bootes oder eines gleichwertigen Modells an einer der 20 Basen von LesCanalous zu: 6 Wochen kostenlos und 6 Wochen zum vergünstigten Preis, wobei die Vergünstigungen gewissen Bedingungen unterliegen.

10/Welche Lasten für den Unterhalt meines Bootes muss ich tragen?

Gar keine. Sie übertragen die Verwaltung Ihres Bootes an LesCanalous und das Unternehmen übernimmt sämtliche Lasten Ihres Bootes, als da sind: Hafengebühren, Mautgebühren, Gewerbesteuer, Versicherungen und jährliche Unterhaltskosten. Ihr Boot wird wie die Gesamtheit der Boote behandelt, aus denen die Flotte von LesCanalous besteht.

11/Warum sollte ich dem Unternehmen LesCanalous beim Kauf meines Bootes über einen VIV-Vertrag vertrauen?

Zunächst einmal wegen dessen Erfahrung und seiner führenden Stellung im Flusstourismus.

Das Vermietungsunternehmen LesCanalous ist ein französischer Bootsverleih, der auf mehr als 30 Jahre Erfahrung zurückblickt. Es ist in Frankreich ein führender Akteur der Vermietung von führerscheinfreien Booten und der drittgrößte europäische Bootsvermieter mit einer verwalteten Flotte von fast 250 Booten.

Außerdem wegen der Mitgliedschaften von LesCanalous und seines Vermarktungsnetzwerks FPP Travel in zahlreichen Institutionen und Netzwerken, die für nautische und touristische Aktivitäten zuständig sind. Insbesondere ist das Netzwerk LesCanalous Group FPP Travel Mitglied der FIN (Fédération des Industries Nautiques, Schifffahrts-Branchenverband), von Atout France und im Reisebüro-Verband SNAV (Syndicat National des Agents de Voyages).

Zudem ist unser Netzwerk vom rechtlichen Standpunkt her durch die APST (Association Professionnelle de Solidarité du Tourisme) finanziell abgesichert und bei der Allianz haftpflichtversichert. Der VIV-Vertrag unterliegt französischem Recht und ist von der Steuerverwaltung anerkannt.

Und schließlich wegen der Robustheit und des Komforts der angebotenen Boote. Sie wurden größtenteils von CPC Chantier Naval gebaut, seit 30 Jahren Spezialist für die Herstellung von Wohn- und Hausbooten.

12/Was passiert bei Vertragsende?

Sie haben drei Möglichkeiten:

  • Am Ende der Vertragslaufzeit übernehmen Sie Ihr Boot und verfügen frei darüber.
  • Sie verkaufen Ihr Boot wieder, entweder auf eigene Faust oder indem Sie den Bootsverkauf-Service von Les Canalous damit beauftragen.
  • Sie verlängern den VIV-Vertrag stillschweigend jahrweise.

Einzelheiten und Bedingungen auf formlose Anfrage.